bereichphysiotherapie

VegetoOsteopathie (Teil I) - Manipulationskurs

Termin: -

Bei der ganzheitlichen Betrachtung des Beschwerdebildes eines Patienten spielt das Axialsystem (Wirbelsäule) eine zentrale Rolle. Eine mechanische Störungen im Bewegungsverhalten eines Wirbelsegmentes (Vertebrom) ist oft ein direkter Symptomverursacher, viel häufiger fungieren diese jedoch als Indikator für eine Störung des vegetativen Zusammenspiels der Organsysteme innerhalb des segmetalen Regulationskomplexes.

Hierbei ist die einfache Bewegungseinschränkung (Restriktion) von einem totalen Bewegungsverlust (Blockade) zu unterscheiden. Restriktionen sind i.d.R. vom Körper bis zu einem gewissen Grad gut kompensierbar. Für Blockaden gilt dies nur sehr eingeschränkt.

Nach dem ersten Osteopathischen Prinzip führt der Bewegungsverlust=Funktionsverlust eines Wirbelsegmentes auf Dauer ausnahmslos zu Schäden an der Struktur lokal oder in einer anderen Region.

Blockaden sind daher als primäre Ursache immer zu behandeln. Die am meisten spezifische Therapie einer Wirbelblockade ist die gezielte Manipulation des betroffenen Segmentes, idealer Weise nach dem Prinzip High-velocity-low-amplitude (HVLA), auch Spezifische-Impuls-Technik (SIT) genannt.

In dem von mir angebotenen Spezialisierungskurs erhalten Sie eine Ausbildung in der allgemeinen und spezifischen Untersuchung der Wirbelsäule, den wichtigsten Safety-Tests für das sichere Manipulieren und den aus meiner Sicht wichtigsten Manipulationstechniken für die Beseitigung von Blockaden der Wirbelsäule und des Iliosacralgelenks.

Darüber hinaus erfahren Sie, welchen Stellenwert die Manipulation im Rahmen der VegetoOsteopathie, einer von mir entwickelten ganzheitlichen Behandlungsform einnimmt.

Ziel des Kurses ist es Therapeuten, Ärzten und Heilpraktikern mit oder ohne Erfahrung in Manueller Medizin bewußte oder unbewußte Ängste vor Hochgeschwindigkeitstechniken abzubauen, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu bestärken und Sicherheit in den gezeigten Manipulationstechniken zu vermitteln, um das Gelernte am folgenden Werktag bereits anwenden zu können.

Der Kurs dient des Weiteren als Basiskurs und ist Zugangsvoraussetzung für die von mir ebenfalls angebotenen Spezialisierungskurse VegetoOsteopathie Teil II und Teil III.

Teilnehmerkreis:
Osteopathen mit Abschluß oder in Ausbildung, Physiotherapeuten, Chiropraktiker, Ärzte, Heilpraktiker und Masseure, alle mit guten Grundkenntnissen in der Anatomie der Wirbelsäule.

Referent: 
Dr. Michael Foti
Privatarzt, Ganzheitlicher Coach
Osteopath und Privatdozent

Fortbildungspunkte: 27

Preis: 395.00 €

Kursanmeldung »

Zurück

Balken800grey
fb